Schokoladen-Eier mit weißer Mousse und Mangopüree

Wie wäre es mit einem tollen Dessert in Form von Schokoladen-Eier mit weißer Mousse und Mangopüree an Ostersonntag? Oder aber ein Ei-Ersatz für alle diejenigen, die keine gekochten Eier mögen? An Ostern ist es üblich, beim Osterbrunch gekochte Eier auf dem Tisch zu haben. Ich selbst mag keine gekochten Eier, da wäre es doch schön, einen solchen Ersatz zu haben, oder?

Schokoladen-Eier mit weißer Mousse und Mangopüree - Carotellstheworld

Ich finde, diese Schokoladen-Eier sehen einfach toll aus. Noch dazu schmecken sie super lecker! Zwar benötigt man für die Herstellung etwas länger, um genau zu sein, braucht man in etwa 3,5h vom Beginnen bis zum Fertigstellen der Eier. Am Besten ist es zudem auch, wenn eine oder zwei Personen einem helfen. Denn die Eier werden durch Luftballons geformt, welche man zum Antrocknen festhalten muss. Eine Person kann allerdings nur 2 Eier/Luftballons halten. Theoretisch kann man die Eier auch nacheinander antrocknen lassen, nur dann benötigt man nochmal mehr Zeit.

Dennoch finde ich lohnt sich der Aufwand auf jeden Fall! Die Schokoladen-Eier sind einfach ein toller Hingucker auf dem Ostertisch!

Zutaten für 8-10 Schokoladen-Eier

Für die Schale:

  • 400g Vollmilchkuvertüre
  • 8-10 kleine Ballons

Für die Mousse:

  • 200g weiße Kuvertüre
  • 3 Eier
  • 50g Zucker
  • 125ml Schlagsahne
  • 1 Vanilleschote

Für das Mangopüree:

  • 100g Mangofruchtfleisch
  • etwas Zitronensaft

Schokoladen-Eier mit weißer Mousse und Mangopüree - Carotellstheworld

Zubereitung

  1. Als Erstes müsst ihr die Vollmilchkuvertüre klein hacken und in einem Wasserbad schmelzen. Anschließend sollte die Kuvertüre etwas abkühlen. In dieser Zeit könnt ihr die Luftballons etwas aufblasen bis sie eine Eiform haben (von der Öffnung bis unten etwa mit einem Durchmesser von 8 cm) und zuknoten. Nun gebt ihr auf vier Desserteller oder Untertassen jeweils ca einen Esslöffel von der geschmolzenen Kuvertüre. Diese bildet den Sockel des Eis, damit es auch stehen bleibt. Dieser Sockel muss nun etwas antrocknen. In der Zeit nehmt ihr euch die Ballons und taucht sie zu 2/3 unter Drehen in die geschmolzene Kuvertüre. Jeweils einen Ballon setzt ihr auf einen Sockel. Den Ballon haltet ihr so lange fest, bis die Kuvertüre etwas angetrocknet ist, sodass der Ballon nicht umkippen kann. Während ihr die Mousse macht, kann die Kuvertüre vollständig trocknen.
  2. Für die Mousse hackt ihr die weiße Kuvertüre ebenfalls klein und lasst sie in einem Wasserbad schmelzen. Das Mark der Vanilleschote rauskratzen, hinzufügen und anschließend die Kuvertüre etwas abkühlen lassen. In der Zeit trennt ihr nun die Eier in Eiweiß und Eigelb. Das Eigelb muss mit dem Zucker schaumig geschlagen werden. Die geschmolzene weiße Kuvertüre vermengt ihr dann mit dem Eigelb-Zucker-Gemisch. Das Eiweiß schlagt ihr nun steif, genauso wie die Sahne. Anschließend gebt ihr zuerst die Hälfte des Eischnees zu der Masse, danach den restlichen Eischnee und die Sahne.
  3. Den Luftballon schneidet ihr nun oben am Knoten mit einer Schere ein. Die Luft langsam entweichen lassen und die Ballons vorsichtig von der Schokolade lösen. Nun müsst ihr nur noch die Mousse in die Schokoladenschale füllen und das Ganze für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Bevor ihr die Schokoladen-Eier serviert, muss noch eine Mango in Stücke geschnitten und anschließend püriert werden. Noch etwas Zitronensaft dazu geben und schon kann das Püree mittig als Dotter auf das Ei gegeben werden.

Schokoladen-Eier mit weißer Mousse und Mangopüree - Carotellstheworld

Na, wie findet ihr die Schokoladen-Eier? Und was gibt es bei euch an Ostern zu essen? 🙂

6 Comments

  • Reply Dahi Tamara 4. April 2019 at 19:29

    Das ist eine coole Idee, und sieht noch dazu sehr präsentabel aus.
    Ich speicher mir das Rezept mal ein 🙂

    Liebe Grüße
    Dahi Tamara

    • Reply Carotellstheworld 5. April 2019 at 20:39

      Das finde ich auch, macht auf jeden Fall was her. Viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

  • Reply Mona 6. April 2019 at 15:07

    Das ist echt der totale Hingucker für ein besonderes Oster-Essen 🙂
    Liebe Grüße, Mona

    • Reply Carotellstheworld 7. April 2019 at 11:18

      Auf jeden Fall! Bin echt gespannt, was die Gäste so sagen werden 😀

  • Reply Lisa 4. Mai 2019 at 21:05

    Eine super Alternative zum gekochten Ei! Und Schokolade kann man sowieso nie genug haben ☺️ Sieht wirklich toll aus!

    • Reply Carotellstheworld 4. Mai 2019 at 22:02

      Das stimmt natürlich! Über Schokolade geht gar nichts. 😀

    Leave a Reply