Snacks für die Uni + Adventskalender Giveaway

Geht es euch auch so, dass ihr nicht jeden Tag aufs Neue Brot mit in die Uni nehmen wollt? Mir jedenfalls wurde das auf Dauer echt zu langweilig und somit habe ich mich nach ein paar Alternativen umgesehen. Porridge, Avocadobrot, Couscoussalat oder Chiapudding hören sich doch gleich viel spannender an, oder?

Porridge
Ich muss gestehen, bevor ich diesen Porridge hier probiert habe, kannte ich das gar nicht. Dabei ist Porridge eine so gute Möglichkeit schnell und einfach ein abwechslungsreiches Frühstück zu kreieren. Denn das Gute an Porridge ist, dass man ihn ganz nach seinen eigenen Wünschen garnieren kann. Ich habe in meinem Fall nun Äpfel und Zimt dazugetan und fand die Kombi gerade auch jetzt zur Weihnachtszeit echt lecker.

Avocadobrot
Gut, das hier ist zwar auch Brot, aber mal etwas anderes wie ich finde. Auf die Idee, Avocado zu essen, bin ich erst durch meine Mitbewohnerin gekommen. Ich probierte ihre Avocadocreme und fand sie direkt echt lecker, wodurch ich ein paar Tage später, diese selbst herstellte und sie in Kombination mit Brot aß. Um der Avocadocreme einen intensiveren Geschmack zu geben, habe ich diese mit Salz und Pfeffer verfeinert.

Couscoussalat
Couscous ist auch soetwas, was ich noch gar nicht so lange kenne. Dabei kann man auch diesen total variieren. Wie ihr sehen könnt, habe ich meinen auf dem Bild nun mit Mais und Paprika gemacht. Andere Male habe ich den Couscous in Gemüsebrühe aufquellen lassen oder etwas Currypulver dazu gegeben. Lasst eurer Kreativität da einfach ganz freien Lauf.

Chiapudding
Irgendwie merke ich gerade, dass ich in letzter Zeit lauter neue Dinge probiert habe. Denn auch Chiapudding kannte ich vorher nicht. Ich habe weißen Chia in Milch aufquellen lassen und diesen dann mit Crunchy Fruits garniert. Ihr könnt den Chia aber auch in Mandelmilch, Sojamilch oder Joghurt zum Beispiel quellen lassen.

 

Mit diesem Beitrag öffne ich das 12. Türchen des Adventskalenders, den Andrea von C&B with Andrea organisiert hat. An dieser Stelle noch einmal einen großen Dank für die Organisation!

Hinter dem 12. Türchen befindet sich ein toller Gewinn der Firma foodspring. Auch hier nochmal großen Dank!

Vorweg schon mal an alle, die nicht gewinnen: Bis zum 31.12.16 bekommt ihr mit dem Code “carotellstheworld” einen Rabatt von 15% auf jede Bestellung bei foodspring! 🙂

Gewinnen könnt ihr:

  • Protein Porridge Schokolade
  • Protein Porridge Vanille
  • Weiße Bio Chia-Samen
  • Crunchy Fruits (Ananas-Erdbeere)

 

Wer am Gewinnspiel teilnehmen möchte, der muss mindestens 18 Jahre alt sein, in Deutschland wohnen und mir in einem Kommentar sein Lieblingsweihnachtsrezept verraten. Zudem würde ich mich freuen, wenn ihr mir über irgendeinen Kanal folgen würdet.
Ihr habt nun eine Woche Zeit, teilzunehmen, denn am 18.12.2016 um 23:59 Uhr endet das Gewinnspiel. Anschließend werde ich ganz oldschool durch Papierlose den Gewinner ziehen und ihn dann am 19.12.16 kontaktieren. Hierfür benötige ich auch eine Emailadresse von euch!
Der Gewinn wird von foodspring verschickt, wodurch ich euren Namen und eure Adresse an foodspring weiterleiten werde.
Ich behalte mir das Recht vor, reine Gewinnspielaccounts von der Teilnahme auszuschließen! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es erfolgt keine Barauszahlung des Gewinns. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook, Instagram oder einer anderen Plattform.

P.S.:
Alle anderen Teilnehmer, ihre Tage und Sponsoren könnt ihr HIER sehen. Gestern gab es das 11. Türchen bei Törtchen-Made in Berlin  und morgen werdet ihr das 13. Türchen bei Vollgut & Gutvoll sehen können.

* Anzeige: In diesem Beitrag verlose ich Produkte, die mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden.

82 Comments

  • Reply Anonym 12. Dezember 2016 at 09:29

    Oh ein schöner Post! Danke für die Inspirationen:)Solche Ideen kann man immer sehr gute gebrauchen!Mein weihnachtliches Lieblingsrezept ist Hirsebrei mit Lebkuchengewürz,Mandeln,Zimt und einem geriebenen Apfel!Einfach lecker!Viele GrüßeMelanieBloglovin:MellaEmail:jundm3005@web.de

    • Reply Carotellstheworld 13. Dezember 2016 at 20:39

      Immer wieder gerne, freut mich, dass du die Inspirationen gebrauchen kannst! :)Lebkuchen mag ich nicht, ansonsten klingt das echt lecker.Viel Glück beim Gewinnspiel wünsch ich dir! 🙂

  • Reply Anonym 12. Dezember 2016 at 10:43

    Ich esse auch ungern immer nur Brot, wenn ich unterwegs bin. Danke für die Inspirationen.Mein Lieblingsweihnachtsrezept: herzhaft: Wildschweingulasch mit selbstgemachtem Rotkohl, süß: Elisenlebkuchen.Liebe Grüße, Katharina (SchokominzaHL(ät)t-online.de)

    • Reply Carotellstheworld 27. März 2017 at 19:37

      Entschuldige Katharina. Ich habe leider erst heute gesehen, dass dein Kommentar im Spam Ordner gelandet ist. :/Oh, selbst gemachter Rotkohl ist soo lecker. Den könnte ich ständig essen 😀

  • Reply Tabea 12. Dezember 2016 at 11:18

    Danke für die Inspiration, sowas kann ich immer brauchen, auch wenn ich Porridge nur warm mag und Avocados nicht kaufe, weil ich Importware meide. Couscous klingt aber gut, und statt Chiapudding mache ich oft Schokopudding oder Griespudding zum Mitnehmen. Und mein "geht-immer-Frühstück" ist Joghurt mit Nüssen der Müsli.Für den Gewinn springe ich gern in den Topf. Mein Lieblingsrezept sind Spitzkuchen, die meine Oma backt!Liebe GrüßeTabea mit Email tubbylein@gmail.com

    • Reply Carotellstheworld 19. Dezember 2016 at 17:53

      Gerne :)Stimmt, dann fallen die beiden Vorschläge für dich schon mal raus, aber Couscous würde ich dir dann echt mal empfehlen auszuprobieren :)Auch tolle Vorschläge, die du genannt hast. Das werde ich mal testen.

  • Reply Rike 12. Dezember 2016 at 11:19

    Urgs, diese leidige Thema "was gibt's als Essen to go" steht hier auch dauernd an. Couscous-Salat sollten wir auch endlich mal wieder machen.Ich fürchte ich habe garkein weihnachtliches Lieblingsrezept. "Das" Weihnachtsrezept wäre die polnische Pflaumensuppe von der Familie meines Mannes mit Kräuterprinten, Mandeln und Malzbier. Die gehört seit wir uns kennen fest dazu.LG, Rike

    • Reply Carotellstheworld 19. Dezember 2016 at 17:54

      Nervig oder? Ich bin daher immer total dankbar für Inspirationen. 🙂

  • Reply Anonym 12. Dezember 2016 at 11:32

    Bei mir gibt es kein Weihnachtsgericht. Ich bin viel mit Fleisch aufgewachsen und hab es nie wirklich gemocht. Nach und nach ist es weniger geworden und nun leb ich rein Veggi und versuche den nächsten Schritt zu vegan… Bei den ganzen Veränderungen hat sich (noch) kein Weihnachtsgericht eingebürgert.Aber Plätzchen gab es schon immer und wird es immer geben.Selbstgemachte(r) Stollen und Plätzchen, das ist für mich Weihnachten.liebe GrüßeJulelittlestinkie(at)web.de

    • Reply Carotellstheworld 27. März 2017 at 19:39

      Entschuldige Jule. Ich habe leider erst heute gesehen, dass dein Kommentar im Spam Ordner gelandet ist. :/Das mit dem Weihnachtsgericht kommt bestimmt noch 🙂 Respekt auf jeden Fall, dass du das so durchziehst :)Ohne selbstgemachte Plätzchen geht Weihnachten auch echt nicht. 🙂

  • Reply Tanja 12. Dezember 2016 at 11:41

    Also bei uns läuft das immer so, dass wir am 24. Weißwürst und Wiener mit Kartoffelsalat bei der Oma essen und am 25. gibts dann meist einen Hirscho der Rinderbraten <3333 (Bio ;-))

    • Reply Carotellstheworld 19. Dezember 2016 at 17:55

      Wiener mit Kartoffelsalat gibts bei meiner Oma an Weihnachten manchmal auch 😀

  • Reply Anonym 12. Dezember 2016 at 12:03

    Hi!Ein toller Beitrag!Ich habe gar keine lieblingsrezept. Das kommt immer auf meine Lust und Laune an! Zur Weihnachtszeit mag ich besonders gerne selbstgemachte plätzchen ��zimtsterne, butter spritzgebäck, nussecken…. ��vlg tine Sahnebomber at Yahoo Punkt de

    • Reply Carotellstheworld 19. Dezember 2016 at 17:56

      Danke dir! :)Ohjaa, da bekomm ich direkt schon Hunger auf Kekse 😀

  • Reply coenkserap 12. Dezember 2016 at 13:17

    Ich werde aufjedenfall deine Sancks für meinen Aufenthalt in der Uni nachmachen…Sonst esse ich immer in der Mensa.Mein Lieblingsweihnachtsrezept ist Vanillekipferl,die ich an jeden Adventssonntag backe und in der ganzen Weihnachtszeit vernasche (Nervennahrung für die Vorlesungen)..,Ich verfolge dich via Bloglovin als (coenkserap)Lieben Dank für das Türchen,ich versuche mein Glück!Serap(coenk.serap[at]live.de)

    • Reply Carotellstheworld 19. Dezember 2016 at 17:57

      Das mach auf jeden Fall. Bei uns ist es so, dass wir keine richtige Mensa haben, sondern eher nur ein Kiosk, der absolut überteuert ist..Vanillekipferl liebe ich auch total. Als Nervennahrung super geeignet <3

  • Reply Jennifer Weiss 12. Dezember 2016 at 13:42

    Ich kann dir empfehlen dein Porridge mit Lebkuchengewürz max. ein Teelöffel zu machen und oben dann Mandarinen drauf. Schmeckt hervorragend und ist mein Geheimrezept im Winter.noita@gmx.de

    • Reply Carotellstheworld 19. Dezember 2016 at 17:58

      Lebkuchen mag ich leider überhaupt nicht, aber trotzdem danke für den Tipp. Mit Clementinen werde ich das mal testen 🙂

  • Reply Anonym 12. Dezember 2016 at 14:47

    Mein Lieblingsweihnachtsrezept ist Vanillekipferl, die könnte ich fast jeden zweiten Tag für meine Familie backen. Die Rezeptvorschläge sehen toll aus und werden alle ausprobiert.Liebe Grüße Silvia G. asu FNs-gleich@web.de

    • Reply Carotellstheworld 27. März 2017 at 19:40

      Entschuldige Silvia. Ich habe leider erst heute gesehen, dass dein Kommentar im Spam Ordner gelandet ist. :/Vanillekipferl schmecken auch wirklich total lecker! 🙂 Viel Spaß beim Ausprobieren.

  • Reply Anastasia 12. Dezember 2016 at 15:26

    Mein Lieblingsweihnachtsrezept ist Pute mit grünen Klößen & Blaukraut. Liebe Grüße, Anastasia T.

    • Reply Anastasia 12. Dezember 2016 at 15:27

      anastasiaswelt.blog[at]gmail.com

    • Reply Carotellstheworld 21. Dezember 2016 at 20:37

      Grüne Klöße kenne ich gar nicht, hört sich aber gut an die Kombi 🙂

  • Reply Anonym 12. Dezember 2016 at 15:39

    Mein Lieblingsweihnachtsrezept ist Zimteis :)Liebe Grüße und schöne FeiertageKimkimi-one@gmx.de

    • Reply Carotellstheworld 21. Dezember 2016 at 20:37

      Zimteis? Wie machst du das denn? Hört sich spannend an 😀

  • Reply Hanna 12. Dezember 2016 at 15:52

    Ich mag am liebsten Ente mit Orangen :)Liebe GrüßeHannabubel85[at]web.de

    • Reply Carotellstheworld 21. Dezember 2016 at 20:38

      Ente habe ich genau einmal in meinem Leben gegessen und das war in der Schulmensa. Ich glaube das war nicht so der richtige Ort dafür 😉

  • Reply Stern44 12. Dezember 2016 at 15:56

    Hallo , Mein Lieblingsweihnachtsrezept ist Ente mit Klößen und Blaukraut.Ich wünsche Dir schönen Montag.Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 ) margareta.gebhardt@gmx.de

    • Reply Carotellstheworld 21. Dezember 2016 at 20:39

      Manchmal finde ich es ja lustig, wie unterschiedlich Dinge innerhalb Deutschland bezeichnet werden. Bei uns zB sagt man zu Blaukraut Rotkohl 😀

  • Reply Bea 12. Dezember 2016 at 16:05

    Mein lieblingsweihnachtsrezept sind Linzerherzen ��Fragilitas@web.de

  • Reply Céline 12. Dezember 2016 at 16:29

    Mein Lieblingsrezept sind definitiv die wunderbaren Linzerherzen von Oma ������ Celine.holz@t-online.de

    • Reply Carotellstheworld 21. Dezember 2016 at 20:41

      Oh, ein zweites Mal werden Linzerherzen genannt. Muss ich echt mal testen 🙂

  • Reply Anke 12. Dezember 2016 at 16:46

    Huhu liebe Caro,bei mir sinds definitiv Lebkuchen, schön würzig und mit leckerer Schokolade^^ dafür lass ich jedes Plätzchen liegen…Herzliche Grüße Anke

  • Reply Anonym 12. Dezember 2016 at 16:51

    Porrdige! :-O Da muss ich mitmachen!Mein liebstes Weihnachtsrezept ist das Spritzgebäck meiner Oma, ein altes Familienrezept mit jeder Menge "guter Butter"Hab eine gute Woche! marenschnappula@hotmail.de

    • Reply Carotellstheworld 21. Dezember 2016 at 20:42

      Porridge ist echt super :DOhjaaa, ich liebe Spritzgebäck. Schön mit etwas Schokolade umhüllt. Herrlich! 🙂

  • Reply Petra Hennek 12. Dezember 2016 at 17:05

    Hallo,ich mag am Liebsten Lebkuchen mit weißer Zuckerglasur.Freundliche GrüßePetra H. (Labrador40850918@aol.com)

    • Reply Carotellstheworld 21. Dezember 2016 at 20:43

      Lebkuchen mögen echt viele gerne. Mich könnte man damit jagen. 😀

  • Reply Saffron and Coriander 12. Dezember 2016 at 17:20

    Ich liebe Spekulatius und Gewürztee in der Weihnachtszeit.Liebe GrüßeAnna jindanasan[at]yahoo.de

    • Reply Carotellstheworld 21. Dezember 2016 at 20:43

      Spekulatius ist echt lecker. Voraussichtlich morgen oder übermorgen kommt ein Rezept online zu Spekulatiuscreme. Das wäre dann ja evtl auch was für dich 🙂

  • Reply Wibke Schum 12. Dezember 2016 at 19:05

    Ich studiere Medizin im vierten Semester, doch so langsam werden meine Befürchtungen fester. Dieses Jahr wird es nichts mit Weihnachtsstimmung, denn aufs Lernen erfolgt die einzige Besinnung. Biochemie und Physiologie sind im Moment dran, um Weihnachten rum fängt das Büffeln dann richtig an. Pauken und rechnen und lernen und schreiben, für Adventsnachmittage wird da nicht viel Zeit bleiben. Doch so ein Geschenkchen als kleine Motivation trifft bei mir genau den richtigen Ton. Dann kann ich mir davon gute Laune borgen und kleiner werden meine Lern-Sorgen. Ihr würdet mir versüßen die Weihnachtszeit und bringen viel Freude und Heiterkeit! Im Dichten bin ich nicht gerade spitze doch während ich hier vor meinen Büchern sitze da tut eine kreative Abwechslung mir gut denn vor zu viel Stress bin ich auch auf der Hut! Manche Zeilen machen irgendwie nicht so viel Sinn, egal, ich schreibe sie trotzdem hin! Ich hoffe sehr, dass ich nun habe Glück und dass ich gewinnen kann das gute Stück! 🙂 Ich liebe in der Weihnachtszeit Plätzchen die bringen Heiterkeit! Und auch den Glühwein mag ich sehr, der wärmt die Händchen und viel mehr:)

    • Reply Carotellstheworld 27. Dezember 2016 at 14:20

      Wow, wie kreativ du bist! danke dir für den tollen Kommentar!Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Medizinstudium! Du schaffst das 🙂

  • Reply Yvonne S. 12. Dezember 2016 at 19:10

    Mein Lieblingsrezept: Apfelkekse wie hier: https://www.sanella.de/rezepte/apfelkekse/13941Lg, Yvonne (y.schaber@live.de)

  • Reply Sabine 12. Dezember 2016 at 19:55

    Ich mag am liebsten Spritzgebäck mit Eierlikör :)LGSabine

    • Reply Sabine 12. Dezember 2016 at 19:56

      Ich folge dir übrigens über Bloglovin als Sabine Testblog.LGSabinesabine_test_blog(at)yahoo.de

    • Reply Carotellstheworld 27. Dezember 2016 at 14:21

      Spritzgebäck ist immer gut. Mit Eierlikör hab ich das noch nicht probiert. 🙂

  • Reply Kati 12. Dezember 2016 at 20:27

    Hey =)Super Beitrag! Mein Lieblingsrezept ist zum einem eine Weihnachtstiramisu :). Schöner Spekalatiusboden, Mascarpone und leckere rote Beeren :)LG Katikatribo(at)web.de

    • Reply Carotellstheworld 27. Dezember 2016 at 14:22

      Danke dir. 🙂 Oh, das klingt echt total lecker. Das muss ich nächstes Jahr mal ausprobieren.

  • Reply Sabrina cunz 12. Dezember 2016 at 22:21

    Als mein lieblingsweihnachtsrezept würde ich tatsächlich die klassische Weihnachtsgans Mit rotkohl und Klößen bezeichnen. Bei uns kommt das nur an Weihnachten auf den Tisch deswegen gehört das Gericht unweigerlich zu heilig abend ;DLiebe grüßeSabrinaSabrinaa.dendiu@web.de

    • Reply Carotellstheworld 27. Dezember 2016 at 14:23

      Ich mag solche Traditionen. Gehört irgendwie zu Weihnachten dazu. Ich hoffe es hat geschmeckt? 🙂

  • Reply MDY T Hoang 13. Dezember 2016 at 00:20

    Yummy, sieht lecker aus! Danke für die Tipps, jetzt muss ich in der Uni nicht mehr verhungern 😉 .. Mein Lieblingsweihnachtsrezept sind Kokostaler.. das sind die einzigen Plätzchen, die mir bisher zur Adventszeit gelungen sind ^^ .. Würde mich riesig freuen über das Paket!Folge dir auf Bloglovin (brookeandlynn).LGmandy-hoang@web.de

    • Reply Carotellstheworld 27. Dezember 2016 at 15:33

      Gerne doch! :)Ohja, Kokostaler mag ich auch gerne, habe aber noch nie selbst welche gebacken.

  • Reply Christin Weiß 13. Dezember 2016 at 00:40

    Am liebsten esse ich gans mit serviettenknödel und Rotkohl LgChrissy-nb ( at) gmx.de

  • Reply Daniela Schiebeck 13. Dezember 2016 at 10:32

    Ente in Orangensoße.daniela.schiebeck(at)t-online.deIch wünsche noch eine schöne Adventszeit.Liebe Grüße,Daniela

  • Reply Maria 13. Dezember 2016 at 19:08

    Liebe Caro,ich habe Chia-Pudding vor etwa einem Jahr auch für mich entdeckt und liebe ihn! Vielleicht könnte man ja damit auch mal ein weihnachtliches Rezept probieren. 🙂 Naja mein liebstes Weihnachtsrezept sind Zimtsterne und Bratäpfel – Die gehören für mich in der Weihnachtszeit einfach mit dazu. :-)Liebste Grüße,Maria

    • Reply Carotellstheworld 27. Dezember 2016 at 15:34

      Stimmt, dürfte ja nicht so schwer sein, da was weihnachtliches draus zu machen. 🙂

  • Reply Anonym 13. Dezember 2016 at 21:30

    Mein Lieblingsweihnachtsrezept sind gefüllte Rinderrouladen (mit Speck und Gurken). Als Beilagen: selbstgemachter Rotkohl und Kartoffeln.Ich folge Dir per Feed Reader.LGLine-Schulz (ät)web Punkt.de

    • Reply Carotellstheworld 27. Dezember 2016 at 15:35

      Selbstgemachter Rotkohl ist eh das beste! Bei meiner Oma schmeckt der sooo gut. Ich muss mich daran unbedingt auch mal versuchen :).

  • Reply Bellasternchen M. 13. Dezember 2016 at 22:56

    Hidas sind Zimsterne.Leserin bloglovin Jasminlg Jasminjasminfee@gmx.de

  • Reply Anonym 14. Dezember 2016 at 08:33

    Mhmm die Rezepte hören sich toll an!Mein Lieblingsrezept zu Weihnachten ist im Moment mein frisch verbloggter Lebkuchenlikör: https://toertchenfieber.wordpress.com/2016/12/14/lebkuchenlikoer/Liebe Grüße Julia

    • Reply Carotellstheworld 27. März 2017 at 19:42

      Entschuldige Julia. Ich habe leider erst heute gesehen, dass dein Kommentar im Spam Ordner gelandet ist. :/Lebkuchen wäre so gar nichts für mich. Ich mag das überhaupt nicht 😀

  • Reply Birgit M. 14. Dezember 2016 at 08:56

    Ich mag Weihnachtsgebäcke sehr gerne, wegen der vielen leckeren Gewürze. Liebe Grüsse Birgit

  • Reply Lidia 14. Dezember 2016 at 17:57

    Hallo Caro, das wäre auch perfekte Snacks bzw. Lunches für die Arbeit, weil ich mittags meist nur eine Kleinigkeit essen. 🙂 Mein liebstes Weihnachtsrezept sind Zimtsterne, weil ich sie sooo gerne esse, haha. Liebe Grüße, Lidiapardonme_blog@gmx.de

    • Reply Carotellstheworld 27. März 2017 at 19:43

      Entschuldige Lidia. Ich habe leider erst heute gesehen, dass dein Kommentar im Spam Ordner gelandet ist. :/Zimtsterne sind auch einfach echt lecker! 🙂

  • Reply Lili Sarda 14. Dezember 2016 at 20:30

    Ich freue mich immer auf Canelloni. Das Fleisch (Schwein und Hähnchen) wird dabei pürriert und zu einer Paste verarbeitet, oben drauf dann Bechamel Soße.lilsardalen(at)gmail.com

    • Reply Carotellstheworld 27. März 2017 at 19:44

      Oh, das klingt auch total lecker. Muss ich unbedingt auch mal testen 🙂

  • Reply Elke Kerper 14. Dezember 2016 at 21:17

    Ich mag Berliner BrotBastelschalk(ät)web.de

  • Reply whatmakes mehappy 15. Dezember 2016 at 08:35

    Liebe Caro,lieben Dank erstmal für die tollen Snack-Tipps – die eigenen sich auch hervorragend für die Arbeit. Muss ich mir gleich mal notieren :-)Eines meiner liebsten Rezepte rund um die Weihnachtszeit ist mein Spekulatius-Cheesecakes. Zwei meiner liebsten Dinge zu einem vereint 🙂 Was will man mehr.LG Steffi

    • Reply Carotellstheworld 27. März 2017 at 19:46

      Entschuldige Steffi. Ich habe leider erst heute gesehen, dass dein Kommentar im Spam Ordner gelandet ist. :/Gern geschehen 🙂 Spekulatius-Cheesecake? Das klingt unheimlich lecker. Verrätst du mir, wie du den machst? 🙂

  • Reply Anonym 15. Dezember 2016 at 17:17

    Liebe Caro, das sind tolle Snackideen! Zum Glück hat man aber in weder Weihnachtszeit etwas mehr Zeit und muss nicht immer nur snacken…Mein Lieblingsrezept ist dann Schoko- Gewürzkuchen mit viel Schlagsahne 🙂 Liebe Grüße, Hanni hanni2610[at]gmx[p.]de

    • Reply Carotellstheworld 27. März 2017 at 19:47

      Entschuldige Hanni. Ich habe leider erst heute gesehen, dass dein Kommentar im Spam Ordner gelandet ist. :/Der Kuchen klingt auch sehr lecker 🙂

  • Reply Anonym 17. Dezember 2016 at 00:50

    Hallo und vielen Dank für diese tolle Verlosung! Sehr gerne bin ich mit dabei und verrate mein Lieblingsweihnachtsrezept. Es ist ein Dessert-Rezept, das ich vor ein paar Jahren entdeckt habe und dass superlecker ist. Das Rezept heißt "Glühbirne", und Birnenhälften werden dazu in Glühwein eingelegt und dann mit einer leckeren Glühwein-Vanille-Soße mit einer Kugel Eis serviert.LGKatjakavo0003[at]web.de

    • Reply Carotellstheworld 27. März 2017 at 19:49

      Entschuldige Katja. Ich habe leider erst heute gesehen, dass dein Kommentar im Spam Ordner gelandet ist. :/Ich mag leider keine Birnen, aber das Rezept klingt an sich echt toll. Wer Birnen mag, wird bestimmt auch das mögen 🙂

  • Reply Jolie 18. Dezember 2016 at 20:38

    Zu Weihnachten gehören ganz klar Kekse bzw. Plätzchen. Mein Lieblingsrezept ist das für selbstgemachten Lebkuchen. 🙂 Die Porridges sehen total lecker aus! <3Meine Mailadresse ist Sweetlifemail[at]web.de

    • Reply Carotellstheworld 27. März 2017 at 19:49

      Entschuldige Jolie. Ich habe leider erst heute gesehen, dass dein Kommentar im Spam Ordner gelandet ist. :/Auf jeden Fall gehören Kekse dazu! Sonst wäre es für mich kein richtiges Weihnachten 😀

    Leave a Reply