[Die Weihnachtsschmiede] Geschenkidee: DIY Dusch Jelly

Es gibt da diesen einen Laden, der ganz tolle und gut riechende Bade- und Duschartikel verkauft. Doch da dort so viele Gerüche durcheinander sind, kann ich diesen Laden leider einfach nicht betreten ohne binnen Sekunden Kopfschmerzen zu bekommen. Da ich aber vor allem die Dusch Jellys super finde, dachte ich mir, versuche ich sie einfach mal selbst zu machen.

Je nachdem wie große Formen ihr für eure Dusch-Jellys verwendet, reicht ein Dusch- Jelly für eine oder mehrere Duschen. Ich habe jetzt kleine gemacht, damit sie perfekt für eine Dusche reichen.

Was braucht man dafür?
– 30gr gemahlene Gelatine
– 200 ml durchsichtiges oder weißes Duschgel
– 50 ml Wasser
– 1 Teelöffel Salz
– Lebensmittelfarbe
– Silikonförmchen

Und wie wirds gemacht?
1. Das Salz und die Gelatine gebt ihr in einen Topf und gießt heißes Wasser darüber. Nun müsst ihr so lange rühren, bis sich die Gelatine aufgelöst hat.
2. Anschließend kommt das Duschgel zu der Gelatine und wieder muss gerührt werden.
3. Damit eure Dusch Jellys auch ein wenig Farbe bekommen, färbt ihr das Gemisch nun mit der Lebensmittelfarbe ein.
4. Nun gießt ihr das Ganze in eure Silikonform und stellt es danach mindestens 2h kalt. Am besten wäre hier der Kühlschrank geeignet, damit das Dusch Jelly schön fest werden kann.
5. Dann könnt ihr die Jellys ganz einfach entnehmen und schön verpacken. Eine Idee zeige ich euch weiter unten. 🙂

So kurz vor Weihnachten kam mir natürlich auch gelegen, dass man sie sehr gut als Kleinigkeit verschenken kann.

Genau wie in den letzten drei Jahren, bin ich auch dieses Jahr wieder Teil des Adventskalenders “Die Weihnachtsschmiede”. An jedem Dezembertag bis Heiligabend öffnet sich auf einem Blog ein Türchen, also schaut doch gerne bei den anderen vorbei. Die ImageMap befindet sich hier unten.

Gestern gab es bei Anika von vergissmeinnicht ein Rezept für heißen rosé Apfelwein und morgen wird Jana von lichtkonfetti das 12. Türchen öffnen.

 

Habt ihr noch ein paar liebe Personen, die etwas Handgemachtes verdient haben? Dann wäre das hier doch die perfekte Idee, oder was meint ihr? Habt ihr noch andere Ideen? Lasst sie mich gerne in den Kommentaren wissen.

8 Comments

  • Reply Ein-kleiner-Blog 11. Dezember 2017 at 12:20

    Deine Jellys sind kreativ und machen bestimmt froh. Du könntest sie noch bei mir verlinken:http://ein-kleiner-blog.blogspot.de/2017/11/linkparty-froh-und-kreativ-jeden-monat.htmlOder am 14.12., da beginnt eine neue Runde der Liknparty.LG Elke

  • Reply Aileen 17. Dezember 2017 at 07:46

    Die Jellys sehen ja richtig klasse aus! Auf den ersten Blick dachte ich tatsächlich, es wären Gummibären 😀 Ich habe das gleiche Problem im besagten Laden, da kann ich auch nicht rein gehen ohne mit dröhnenden Kopfschmerzen wieder raus zu kommen 😀 Aber ich bin auch nicht so der Typ für ausgefallene Bade- und Duschartikel, deine Jellys sind jedoch eine super schöne Geschenk-Idee, da muss ich mal schauen, ob ich das noch umgesetzt bekomme :)Ich wünsche dir einen schönen dritten Advent, Aileen <3

    • Reply Carotellstheworld 18. Dezember 2017 at 17:33

      Jaa, sie sind wirklich leicht zu verwechseln :DNa wenigstens bin ich damit nicht die einzige 😀 Echt nicht? Ich liebe es, sowas auszuprobieren. Und ja, eine gute Geschenkidee ist es auf jeden Fall! 🙂 Vielleicht kannst du damit ja wen glücklich machen.Liebe Grüße und schöne Weihnachtsfeiertage,Caro

  • Reply Elsa Einfach Elsa 23. Dezember 2017 at 14:16

    Ach wie cool, ich hatte schon länger überlegt, wie so etwas gemacht wird – und da kommt dieses Rezept ja super gelegen :)Ich wünsche dir noch eine tolle Weihnachtszeit!Ganz liebe GrüßeElsa

    • Reply Carotellstheworld 23. Dezember 2017 at 14:36

      Ja perfekt! 🙂 Schön, dass ich da helfen konnte. Die Dusch Jellys sind echt super einfach zu machen und mal was anderes! :)Dankeschön, dir auch wunderschöne Weihnachtsfeiertage. 🙂

  • Reply Anna Schmitz 29. Dezember 2017 at 13:54

    Hallo :)ich habe deinen Block jetzt erst entdeckt, was mich gerade etwas ärgert. Diese Dusch Jellys sind richtig cool. Mega Idee! Vor allem wenn man nicht immer etwas fertiges kaufen möchte. Das werde ich mir wohl merken für das nächste Jahr :)LGAnna

    • Reply Carotellstheworld 29. Dezember 2017 at 15:08

      Besser spät, als nie, oder? 😉 Danke dir! Die nächste Gelegenheit, Dusch Jellys zu verschenken, kommt bestimmt. 🙂

    Leave a Reply